Lieferbare Bücher l Presse l Impressum l Home


Kindheit in der Nachkriegszeit
1945 - 1955


Die Sammlung Michael-Andreas Wahle
Katalog mit 88 Abbildungen aus der Fotosammlung
Broschur, 94 Seiten, 22 x 22 cm,
14,80 €


Einleitung

„Ein gutes Bild erzählt eine Geschichte!“ ist einer der wichtigen Lehrsätze der Fotografie. Die Geschichten der Nachkriegskinder sind vielfältig, aber eines verbindet sie alle: Die Lebensbedingungen in der großen Not nach der totalen Niederlage des Deutschen Reiches. Diese Zeit war geprägt von ungeheuren Zerstörungen, gesellschaftlichen Umbrüchen und der Konzentration auf das Überleben, es „warm und satt“, ein Dach über dem Kopf und zu Essen zu haben. Für Kinder noch einmal besonders belastend waren die zerrissenen Familien, der Verlust eines oder sogar beider Elternteile. Das berührende ist der Blick der Kinder, die immer nur Opfer aber niemals Akteure ihrer Lebensbedingungen sein können, und dieser Blick wirft ein besonderes Schlaglicht auf die Nachkriegszeit.

88 kleine Geschichten erzählt dieser Band mit seiner Auswahl an Fotos aus der Sammlung Michael-Andreas Wahle. Von der unmittelbaren Nachkriegszeit schlägt er die Brücke zum beginnenden Wiederaufbau und zeigt auch die Hilfsmaßnahmen der ehemaligen Kriegsgegner. Hier liegt der Ursprung der Sammlung. Die Fotos sind professionell, es sind Werke, vermutlich vor allem alliierter Bildberichterstatter, die Zustände und Hilfsmaßnahmen dokumentieren sollten. Bei einigen sind Konturen mit Retuschepinseln nachgezeichnet, um sie für die Wiedergabe in Zeitungen und Magazinen besser reproduzieren zu können. Hier liegt der zweite inhaltliche Schwerpunkt, auf dem beginnenden Wiederaufbau und dem Neuanfang: Und wofür stehen Kinder mehr wenn nicht für Zuversicht und Zukunft.

Grundstock der Sammlung waren Funde in aufgegebenen amerikanischen Militärstandorten in Deutschland. Ihre Urheber sind zumeist unbekannt, die räumliche Zuordnung und eine Datierung nur soweit möglich, wie auf den Abzügen Vermerke angebebracht waren. Daher hat diese Sammlung keinen geschichtswissenschaftlichen Anspruch, sie will auch keinen konkreten Vorgang belegen. Der Wert der Fotos liegt darin, dass sie Augenblicke einer besonderen Zeitspanne darstellen und in ihrer Emotionalität. Es sind Zeugnisse, die Geschichte nicht nur erfahrbar, sondern vor allem auch fühlbar macht.


***

Bei diesem Katalog handelt es sich nicht um einen Titel des Verlages, aus diesem Grund gibt es auch keine ISBN. Sie können den Artikel allerdings über den Verlag beziehen.

• Bestellmöglichkeiten für Privatkunden:
Als Privatkunde können Sie einfach per e-Mail bestellen: mail@gaasterland-verlag.de
Bitte geben Sie die vollständige Lieferadresse und den gewünschten Titel an.
Wir liefern nach Vorkasse aus, zusätzliche Versandkosten werden nicht berechnet.

Bankverbindung:
Postbank - IBAN: DE71 4401 0046 0637 5484 66 - BIC: PBNKDEFF
Geben Sie bei der Überweisung als Verwendungszweck "Nachkriegskindheit", Ihren Nachnamen und Ihre Postleitzahl an.

• Bestellmöglichkeiten für Wiederverkäufer:
Bitte erfragen Sie die aktuellen Konditionen direkt beim Verlag.




Reine Glaubenssachen



12-13





 
 

Lieferbare Bücher l Presse l Impressum l Home
© Gaasterland-Verlag 2004 - 2014